Artischockenherzen mit Serranoschinken

Artischockenherzen
…oder auf Spanisch Alcachofas con jamón Serrano

Die Artischocke heißt auf Spanisch Alcachofa. Die berühmteste unter ihnen ist die Blanca de Tudela, die Weiße aus Tudela. Der spanische Ort liegt in der Region La Rioja. Bei der Sorte Blanca de Tudela handelt sich’s um ein knackiges Produkt, welches leicht bitter schmeckt und saftig ist. Diese Artischocke verfügt über folgende Merkmale: mittelgroß, rund und leicht ellipsenförmig. Für gewöhnlich wird sie frisch zubereitet, doch sind sie auch sehr gut für die Konservenherstellung geeignet.

Unser Rezept verbindet viele Geschmacksrichtungen des Landes. Die Artischocke kommt aus der Region La Rioja im Norden des Landes, der Sherry aus Andalusien und der Schinken aus Zentral- oder Südspanien. Ich nehme für dieses Rezept die Artischocken aus dem Glas und für den Sherry empfehle ich einen leicht salzigen Fino oder Manzanilla.

Gesund und extrem lecker — Artischockenherzen

Die Artischocken sind gesund 2003 wurde die Artischocke zur Arzneipflanze des Jahres gewählt. Es gibt sie auch in Tablettenform, als Saft, Tinktur oder Tee. Die Inhaltsstoffe der essbaren Knospe: B-Vitamine, Vitamin E und Pro-Vitamin A sowie die Mineralstoffe Eisen, Calcium, Magnesium und Phosphor sind ebenfalls in großen Mengen vorhanden. Zum Beispiel: Eine große Artischocke enthält das Zehnfache unseres Tagesbedarfs der genannten Mineralstoffe. Der herbe Geschmack der Artischocke ist aus dem Stoff Cynarin zurückzuführen. Dieser senkt den Cholesterinspiegel, entgiftet den Körper und tut der Galle gut. Eine weitere nützliche bzw. angenehme Wirkung des Gemüses: Es regt den Appetit an.

Artischockenherzen mit SerranoschinkenTipps für Kauf und Lagerung: Artischocken sind das ganze Jahr im Handel erhältlich. Jedoch schmecken sie von Juni bis November am besten. Besonders die kleinen jungen Babyartischocken sind eine beliebte Delikatesse und bei uns bereits im Frühling erhältlich. Geerntet werden nur die Knospen wenn diese noch geschlossen sind und die äußeren Blätter leicht abstehen. Beim Kauf sollten sie sich prall und fest anfühlen und schwer in der Hand liegen. Braune oder trockene Stellen sollten sie nicht haben. Auch der Stiel sollte nicht ausgetrocknet wirken. Er ist der Wasserspender und je länger dieser ist, desto länger hält sich die Knospe im Kühlschrank.

Artischocken sollte man noch am Tag des Kaufes zubereiten. Lagert man sie dennoch ein, dann nur wenige Tage im Gemüsefach des Kühlschrankes und am besten eingewickelt in ein feuchtes Tuch.

Die Artischocken schmecken aromatisch, leicht herb und zergehen im Mund. Egal ob gekocht, frittiert, gebraten oder zum Dip, dieses köstliche Gemüse lässt sich vielseitig in der Küche einsetzen. Probieren Sie unser köstliches spanisches Rezept!

Zutaten für etwa 4 Personen: 3 Gläser Artischockenherzen zu je 400 g, 200 g Serranoschinken, 1 kleine Zwiebel, 3 EL spanisches Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, 1 große grüne Paprikaschote, 1 Zweig Thymian, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Msp. Cayennepfeffer, 0,2 l Sherry, 1 EL Sherry Essig

Zubereitung: Artischockenherzen abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, klein schneiden und in Olivenöl weich dünsten. Die Paprikaschote waschen, putzen, klein würfelig schneiden und zufügen. Knoblauch schälen und dazu pressen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und den Thymianzweig zufügen. Mit Sherry und Sherry Essig aufgießen, aufkochen und die Artischockenherzen in dem Sud bei milder Hitze ca. 15 Minuten ziehen lassen. Den Serranoschinken würfeln oder in schmale Streifen schneiden und erst ganz zum Schluss untermischen. Artischockenherzen samt Sud in eine Schale füllen und abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.