Pozole – Mexikanischer Mais-Eintopf

Bild zeigt: Pozole - Mexikanischer Mais-Eintopf

Verwandeln Sie Ihre Küche in eine duftende Oase mit diesem Pozole – Mexikanischer Mais-Eintopf Rezept. Der Mexikanische Mais-Eintopf ist eine köstliche, herzhafte und würzige Mahlzeit, die seit Jahrhunderten gegessen wird. Die Hauptzutat für den Klassiker sind eingeweichte, spezielle Maiskörner, die Hominy oder wie man sie noch nennt die Cacahuacintle. Doch natürlich kann man Pozole auch mit handelsüblichen Mais aus dem Supermarkt zubereiten.

Eine etwas außergewöhnliche und schockierende Geschichte:

Ähnlich wie bei vielen mexikanischen Speisen stammt der Name Pozole aus dem Hahuati und hat eine bemerkenswerte Geschichte. Der Hauptbestandteile von einer Pozole ist Hominy, das aus Mais hergestellt wird. In Anbetracht des Glaubens, dass der Mensch von den Maisgöttern erschaffen wurde, galt der Mais in der mexikanischen aztekischen Geschichte als heilige Pflanze. Aus diesem Grund bereiteten die Azteken und andere mesoamerikanische Völker Pozole nur zu besonderen Anlässen zu. Am Anfang wurde Pozole aus menschlichem Fleisch von Gefangenen gekocht, deren Herzen bei rituellen Opfergaben herausgerissen wurden. Zum Glück wurde der Kannibalismus nach der spanischen Eroberung im 16. Jahrhundert verboten und das Fleisch in diesem Gericht durch Schweinefleisch ersetzt. Auch wenn dieses kleine Stück dunkler Vergangenheit schockierend sein mag, lassen Sie sich davon nicht abschrecken und dieses köstliche Rezept Pozole – Mexikanischer Mais-Eintopf auszuprobieren!

Was ist Pozole?

Pozole (ausgesprochen po-so-le) ist im Grunde eine Mischung zwischen einer Suppe sowie einem Eintopf und ist eines der beliebtesten Gerichte Mexikos. Zubereitet wird es meist bei großen Familientreffen, Veranstaltungen wie dem mexikanischen Unabhängigkeitstag und zu Weihnachten. Traditioneller Pozole enthaltet die Grundzutaten Schweinefleisch, Knoblauch und die großen Hominykerne (Cacahuazintle) und wird mit einer Vielzahl von Beilagen serviert. Wie: geschreddertem Salat, Chilis, Salsa, gewürfelten Zwiebeln, dünn geschnittenem Rettich, Limette, Avocado und Kohl sowie Tostadas und Crema. Tatsächlich schmeckt es überall anders, weil es so viele unterschiedliche Rezepte gibt. Pozole – Mexikanischer Mais-Eintopf wird als Hausmannskost bezeichnet, weil es von innen nach außen wärmt.

Es gibt 3 Haupttypen von Pozole: Rot (Rojo), Weiß (Blanco) und Grün (Verde). Jeder dieser Variationen enthält etwas andere Zutaten und deswegen hat jedes Gericht einen etwas anderen Geschmack.

Hier ist ein einfaches Pozole – Mexikanischer Mais-Eintopf Rezept, welches Sie zu Hause nachkochen können.

Bild zeigt: Pozole - Mexikanischer Mais-Eintopf

Zutaten für 6 Portionen: 250 g getrocknete schwarze Bohnen, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, 2 – 3 Chilischoten, 3 – 4 EL Öl, 1 kg Schweinegulasch, Salz, Pfeffer, Zucker, getrockneter Oregano, gemahlener Kreuzkümmel, 1 EL Tomatenmark, 1 Dose (à 850 ml) stückige Tomaten, 1 EL Gemüsebrühe (instant), halber Bund Radieschen, 3 Frühlingszwiebeln, 1 Bund glatte Petersilie, 2 Limetten, 1 Dose (à 425 ml) Mais

Zubereitung: Am Vortag die schwarzen Bohnen in reichlich Wasser geben und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und grob würfelig schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Chilis putzen, waschen und eventuell mit Kernen in Ringe schneiden. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Schweinefleisch darin portionsweise bei starker Hitze rundum kräftig anbraten. Zum Schluss Zwiebeln, Knoblauch und Chilis kurz mitbraten. Alles Fleisch wieder zugeben. Mit Salz, Pfeffer, 1/2 TL Zucker und je 1 EL Oregano und Kreuzkümmel würzen. Das Tomatenmark zufügen und kurz anschwitzen. 3/4  – 1 l Wasser und stückige Tomaten zugießen. Brühe einrühren. Bohnen zufügen, aufkochen und zugedeckt etwa 1,5 Stunden bei mittlerer Hitze schmoren, dabei ab und zu umrühren.

Für das Topping die Radieschen putzen, waschen und fein würfelig hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Limetten heiß waschen, abtrocknen und in Spalten schneiden. Mais abtropfen lassen, zum Pozole geben und kurz erhitzen. Die Pozole nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit etwas Topping bestreut servieren. Die restlichen Toppingzutaten und Limettenspalten dazu reichen. Nach Belieben zusätzlich Tostadas dazu servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.