Irisches Sodabrot – Irish Soda Bread

Bild zeigt: Irisches Sodabrot - Klassiker der irischen Bäckereien

Irisches Sodabrot – Ein traditionelles irisches Brot und dass, ganz ohne Hefe. Sehr viele Brotteige müssen mehrere Stunden oder sogar noch länger rasten, dieses klassische irisches Sodabrot Rezept ist zum Glück eine Ausnahme. Für die Herstellung von saftigem, lockerem Sodabrot ist keine Hefe oder kein Sauerteig als Treibmittel nötig. Daher ist dieses Brot sehr schnell zubereitet.

Irish Soda Bread – Geschichte und Legende:

Um Brot auch ohne lange ruhen oder den aufwändigen Sauerteig herzustellen, griff man schon immer gerne auf Backpulver bzw. früher auf Perlasche/Pottasche als Treibmittel zurück. In den Anfängen der europäischen Besiedlung Amerikas verwendeten Siedler Soda oder Perlasche, auch bekannt als Pottasche oder Kaliumcarbonat als Treibmittel für schnell zubereitete Brote.

In Amerika wurde im Jahr 1796 das erste Sodabrot Rezept von Amelia Sommons in ihrem Buch „American Cookery“ veröffentlicht. Das im Jahr 1824 veröffentlichte Buch „Die Virginia Hausfrau“ von Mary Randolph enthält ein Rezept für Soda Cake. In Irland tauchte das erste Rezept für Irisches Sodabrot – Irish Soda Bread 1836 im „Farmer´s Magazine“ auf.

Irish Soda Bread entstand der Legende nach durch einen Zufall: Einer irischen Bäuerin war die Milch über Nacht sauer geworden. Nun versuchte sie in der Not, ihr Brot mit der sauren Milch zu backen und so entstand dieses Sodabrot. Es hat eine perfekte Konsistenz, eine hervorragende Kruste und trotzdem ist der Teig schön frisch und fluffig.

Wissenswertes über das Irische Sodabrot – Irish Soda Bread

Typische Zutaten für ein Irisches Sodabrot sind Mehl, Buttermilch, Natron und Salz. Weitere Zutaten sind zum Beispiel: Nüsse, Rosinen oder Eier um verschiedene Variationen des Sodabrots herzustellen.

Bei der Teig-Zubereitung reagiert die Milchsäure in der Buttermilch mit dem Natron und es entsteht Kohlendioxid, welches den Teig fluffig macht. Da die Reaktion relativ schnell erfolgt und wieder rasch abnimmt, wird Irisches Sodabrot – Irish Soda Bread nicht wie Brot aus Hefe- oder Sauerteig mehrere Minuten durchgeknetet, sondern nur so lange bis alle Zutaten gleichmäßig vermischt und das Mehl angefeuchtet ist. Das Sodabrot benötigt auch keine lange Ruhezeit sondern kann sofort gebacken werden. Irish Soda Bread kann man entweder mit Weißmehl oder Vollkornmehl zubereiten. Wird Vollkornmehl verwendet, nennt man das Brot in Irland Soda Brown Bread.

Bild zeigt: Irisches Sodabrot - Klassiker der irischen Bäckereien

Das Sodabrot kann in einer Kastenform oder als runder Laib gebacken werden. Wird Irisches Sodabrot als runder Laib gebacken, dann wird die Oberfläche des Teiges vor dem Backen traditionell kreuzweise eingeschnitten.

Über den Ursprung des Kreuzes gibt es mehrere Meinungen: Für die gläubige katholische Landbevölkerung Irlands war die Kennzeichnung des Sodabrotes mit einem Kreuz sehr wichtig, denn dieses sollte den Teufel vertreiben. Oder eine andere Theorie besagt, das Kreuz soll die Feen aus dem Teig befreien. Auf jeden Fall dient das Kreuz dafür, dass das Brot gleichmäßig aufgeht, nicht an unerwarteten Stellen aufreißt und hilft beim Vierteln.

Ein Irisches Sodabrot hält sich nicht lange frisch, spätestens nach zwei Tagen schmeckt es altbacken und dann wird es meistens im Toaster oder in der Pfanne noch einmal nachgebacken.

Irish Soda Bread – Zutaten für etwa 20 Scheiben:

425 g Weizenmehl Type 1050, 2 TL Küchennatron, 1 Pck. Backpulver, 15 g Meersalz, 375 g Weizen-Vollkornmehl, 625 ml Buttermilch, 1 großes Ei

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze (Umluft: 180 Grad, Gas: Stufe 3) vorheizen.

Weizenmehl, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und mit dem Vollkornmehl vermischen. Buttermilch und das Ei zum Mehlgemisch geben und mit den anderen Zutaten verrühren. Teig auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche geben und nur solange kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Teig zu einem runden Brotlaib formen, kreuzförmig einschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Anschließend auf der zweiten Schiene von unten 40 – 45 Minuten backen. Nun Irisches Sodabrot – Irish Soda Bread vor dem Anschneiden  auf einem Backofenrost oder Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.Tipp: Es gibt Sodabrote mit Vollkornmehl, Dinkelmehl oder Roggenmehl, am besten ausprobieren was schmeckt. Statt Buttermilch kann auch Naturjoghurt genommen werden, dann statt 625 ml Buttermilch etwa 520 g Naturjoghurt verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.