Knuspriger Schweinsbraten

Bild zeigt: Knuspriger Schweinsbraten

Knusprige Kruste, leckere Soße ein tolles Rezept für ein perfektes Sonntagsessen mit der ganzen Familie. Die Zubereitung dauert zwar etwas länger, doch zum größten Teil der Zeit ist der Braten im Backofen. Er muss nur ab und zu mit Flüssigkeit übergossen werden.

Typische bzw. ideale Fleischstücke sind Nacken (Schopf), Rücken (Karree), Schulter und Schinken. Ganz wichtig ist beim Braten die Schwarte, diese schützt vorm Austrocknen. Sie wird rautenförmig eingeschnitten. Aber Vorsicht, nicht in das Fleisch schneiden. Hat man nicht so viel Erfahrung, sollte man dies dem Metzger überlassen.

Traditionell isst man ihn mit Knödel wie zum Beispiel: Erdäpfelknödel (Kartoffelknödel), Semmel- oder Serviettenknödel und warmen Krautsalat.

Rezept für einen knusprigen Schweinsbraten:

Bild zeigt: Knuspriger Schweinsbraten

Zutaten für 6 – 8 Personen: 2 kg Schweinskarree (Rückgrat ausgehackt), Salz, Kümmel, Knoblauch gepresst, 5 EL Schweineschmalz oder Öl, 400 g Karreeknochen gehackt, 2 Stk. Zwiebeln, 1 Bund Suppengrün, 1 EL Majoran, 500 ml Gemüsebrühe, 2 EL Speisestärke

So wird’s gemacht: 

Das Schweinskarree abspülen und trocken tupfen. Danach die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Das Fleisch kräftig mit Salz, Knoblauch und Kümmel einreiben.

Schmalz oder Öl in einer Bratenpfanne erhitzen und Knochen beigeben. Karree mit Schwartenseite nach unten auf die Knochen legen und ins vorgeheizte Backrohr für ca. 30 Minuten schieben. Die Zwiebeln schälen und achteln. Suppengrün waschen, putzen und alles klein schneiden. Nun die Zwiebeln und Suppengrün um das Fleisch verteilen. Den Majoran untermischen. Von Zeit zu Zeit etwas Brühe untergießen. Nach halber Bratzeit das Fleisch wenden. Oberseite knusprig braun braten.

Das Karree aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Den Bratenfond durch ein Sieb gießen. Speisestärke mit 4 EL Wasser verrühren. Den Fond aufkochen lassen und mit der angerührten Stärke binden.

Den Braten in Portionsscheiben schneiden und mit den Beilagen sowie der Soße anrichten.

Backrohrtemperatur: Anfang: 220° C, Halbzeit: 180° C

Garungsdauer: ca. 2 Stunden

Beilagenempfehlung: Semmel- oder Serviettenknödel, Erdäpfelknödel, warmer Krautsalat, Sauerkraut, Gurkensalat

Tipp von mir: Schweinebraten nach dem Garen aus dem Backrohr holen und 10 Minuten ruhen lassen und danach erst aufschneiden. Das Fleisch benötigt diese Zeit, um sich zu entspannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.