Tagliatelle mit Filetspitzen

Tagliatelle mit Filetspitzen
Das Schweinefilet, Schweinelende oder Jungfernfilet wie es in Österreich genannt wird, ist das hochwertigste und zarteste Stück Fleisch vom Schwein. Es befindet sich an der Unterseite des hinteren Kotelett Strangs und ist nicht mit Sehnen durchzogen. Das Fleisch wird in drei Teilen geteilt: Filetkopf, er ist dicker als der Rest des Filets, Mittelstück welches gleichmäßig dick und gut geformt ist und die Filetspitze. Das Schweinefilet wiegt etwa 600 – 800 Gramm, je nach Größe des Tieres.
Richtige Aufbewahrung:

Schweinefilet sollte man nie gleich nach dem Schlachten zubereiten, sondern erst zwei – drei Tage später. Gute Qualität erkennt man an der blassrosa Farbe und dem neutralen Geruch. Das Filet ist im Kühlschrank 2 – 4 Tage haltbar und für eine optimale Aufbewahrung eignet sich ein Behälter mit Untertasse und Deckel. So liegt das Schweinefilet nicht im eigenen Saft. Tiefgekühlt ist das Fleisch bis zu 10 Monate haltbar.

Zubereitung von Schweinefilet
Das Schweinefilet wird entweder ganz, als Medaillons oder klein geschnitten angeboten. Es eignet sich sehr gut zum Kurzbraten, für Fondue, Geschnetzeltem oder Filetgulasch. Ab und an wird Schweinefilet auch gepökelt, geräuchert oder gekocht. Da das Filet sehr zart und nur mit wenig Fett durchzogen ist, benötigt man bei der Zubereitung besonders viel Sorgfalt, damit es nicht zu trocken wird. Bereitet man das Schweinefilet im Ganzen zu, eignet sich das Garen nach dem Niedertemperaturverfahren. Beim Kurzbraten ist darauf zu achten, das Filet nicht länger als ca. zwei Minuten pro Seite im heißen Fett braten zu lassen, je nachdem wie dick das Stück Fleisch ist. In Alufolie verpackt und für einige Minuten bei 150 Grad im vorgeheizten Backofen, kann das Schweinefilet noch nachgaren. In jedem Fall sollte das Filet innen noch rosa sein.

Aus der schnellen Küche: Tagliatelle mit Filetspitzen

Rezept für Grüne und weiße Bandnudeln mit Schweinefilet in Sahnesauce. Es ist ein einfaches, aber sehr leckeres Nudelgericht.

Aus der schnellen Küche - Tagliatelle mit FiletspitzenZutaten für 2 Portionen: 500 g grüne und weiße Bandnudeln, 300 g Schweinefilet, 400 g Champignons, 2 Schalotten, 150 ml Weißwein, 100 ml Brühe, 150 ml Sahne, Salz und Pfeffer, etwas kalte Butter, 1/2 Bund Petersilie zum Garnieren.

Zubereitung: Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Schweinefilet in Streifen schneiden, Champignons putzen und vierteln, Schalotten schälen und klein würfeln.

In einer Pfanne Öl erhitzen, Hälfte der Schalotten und die Pilze darin anschwitzen. In zweiter Pfanne das Fleisch mit den restlichen Schalotten, Salz und Pfeffer anbraten. Nach 2 Minuten alles aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Den Bratensatz mit Weißwein und Brühe ablöschen und alles schön einköcheln lassen. Nun kommen die Pilze sowie Sahne dazu und lässt die Sauce kurz aufkochen. Ganz zum Schluss wird das Filet für einige Sekunden in der Sauce erwärmt.

Nudeln abgießen, abschrecken und etwas Butter darauf zerlaufen lassen, einmal kurz durchmischen.

Nun kann serviert werden. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.