Spargel mit Sauce Hollandaise, gebratenem Schweinefilet und Kartoffelgratin

Spargel mit Sauce Hollandaise gebratenem Schweinefilet und Kartoffelgratin
Wer Spargel mag, sollte in der Saison keine Zeit verlieren, denn da kommt er frisch vom Feld. Von April bis Ende Juni kann man das feine Gemüse auf allen Wochenmärkten und frisch vom Bauern kaufen. Die edlen Stangen in grün und weiß harmonieren ausgezeichnet in Salaten, Suppen und Pasta- oder klassisch mit Sauce Hollandaise.

So erkennen Sie frischen Spargel: Er sieht leicht glänzend, prall und knackig aus. Der Spargelkopf ist fest geschlossen. Fühlt sich fest an und die Schnittenden sind feucht sowie saftig.

Duftet an den Schnittstellen angenehm aromatisch. Der frische Spargel lässt sich gut mit dem Fingernagel einritzen und gibt leichtem Druck nicht nach. Ebenfalls quietscht er, wenn die Stangen gegeneinander gerieben werden und lässt sich sehr leicht brechen.

Wir haben hier ein sehr leckeres Spargelrezept für Sie!

Zutaten für 4 Portionen: Spargel mit leichter Sauce Hollandaise: 1 kg Spargel, 1 EL Zitronensaft, 1/2 EL Zucker, 1/2 Prise Salz, 2 TL Margarine, 1 EL Mehl, 1 EL Creme legere, 1 Eigelb, 1/2 Prise Pfeffer, 1/2 Prise Musaktnuss

Für Schweinefilet: 5 Stiele Thymian, 2 Schweinefilets (je 350 g), Salz, schwarzer Pfeffer, 275 g durchwachsener Speck in Scheiben, 2 EL Öl, 200 ml trockener Weißwein, 3-4 Lorbeerblätter

Kartoffelgratin: 500 g mehlige Kartoffeln, 150 ml Milch, 100 ml Sahne, 1 Knoblauchzehe, Salz, Muskat, Pfeffer

Zubereitung: Milch, Sahne und angedrückte Knoblauchzehe in einem Topf zusammen aufkochen. Kartoffeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese in die heiße Flüssigkeit geben, gut verrühren und in eine passende Auflaufform füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten bei 180° Umluft goldgelb garen.

Blätter von 2 Thymianstielen fein hacken. Schweinefilets leicht salzen, pfeffern und mit dem gehackten Thymian bestreuen. Die Hälfte der Speckscheiben dachziegelartig nebeneinander legen, ein Schweinefilet darein einrollen. Mit dem restlichen Speck und dem zweiten Filet ebenso verfahren. Das Öl in einer passend großen Pfanne erhitzen, die Filets darin bei hoher Hitze rundherum kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech legen. Das Bratfett mit dem Weißwein ablöschen. Lorbeerblatt und restlichen Thymian dazugeben. Alles zu den Schweinefilets geben.

Anschließend mit den Kartoffeln, ca. 17 Minuten vor Ende der Garzeit, in den Ofen schieben.

Spargel mit Sauce Hollandaise, gebratenem Schweinefilet und KartoffelgratinDen Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden. In einem großen Topf viel Wasser mit 1 TL Zitronensaft, Zucker und 1/2 TL Salz aufkochen. Den Spargel 15-20 Minuten bissfest garen. Dabei die Flüssigkeit auffangen und den Spargel warm stellen.

Die Margarine schmelzen lassen und das Mehl ca. 2 Minuten anrösten. Mit 300 ml Spargelflüssigkeit ablöschen, aufkochen und bei geringer Wärmezufuhr und unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, Creme legere und Eigelb einrühren, mit 1-2 TL Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Schweinefilets vom Blech nehmen und in Alufolie gewickelt 5 Minuten ruhen lassen. Schweinefilet in Scheiben schneiden.

Anrichten: Ein Stück Kartoffelgratin formschön (z.B. mit einem Ausstecher) auf vorgewärmten Teller geben, den Spargel daneben legen mit leichter Sauce Hollandaise angießen und die Filets auf dem Spargel anrichten. Mit Kräuter- Pesto und frischem Schnittlauch garnieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.