Apfelküchle – gebackene Apfelringe

Apfelküchle - gebackene Apfelringe

Die Apfelküchle auch gebackene Apfelringe sind ein traditionelles deutsches Siedegebäck. Ursprünglich stammen sie aus dem Süden der badischen und württembergischen Region.  Mittlerweile sind sie weit über die Landesgrenzen hinaus verbreitet und werden heutzutage oft als schwäbisches Gebäck eingeordnet. In Süddeutschland wie auch in Teilen Österreichs, der Schweiz und in Südtirol werden die Apfelküchle häufig mit den verschiedensten Dialektbegriffen wie zum […]

Weiterlesen

Mohnnudeln – Traditionell österreichisch

Mohnnudeln - Traditionell österreichisch

Ob als süßer Nachtisch oder als Hauptspeise, die Mohnnudeln sind immer eine Gaumenfreude der österreichischen  Mehlspeisküche. Dazu gibt es meistens ein selbstgemachtes Apfelmus. Es ist wirklich nicht schwer, Mohnnudeln selbst zu machen. Die Basis besteht aus Erdäpfelteig: Aus Mehl, Erdäpfel (Kartoffel), Butter, Salz und Ei wird ein Teig geknetet. Anschließend geht es ans „Wuzeln“. Dafür nimmt man ein kleines Stückchen […]

Weiterlesen

Marillenknödel – Der Knödelklassiker

Marillenknödel

Der Marillenknödel ist eine Mehlspeise der österreichischen und böhmischen Küche. Vollreife Marillen (Aprikosen) umhüllt mit herrlich flaumigen Teig, in goldgelben Butterbröseln gewendet, mit Staubzucker bestäubt – das ist für Österreicher ein absolut gelungener Marillenknödel. Diese süßen Knödel stehen sogar unter kulinarischem Denkmalschutz und deren Rezepturen liegen in einem Safe der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien. Im 18. und 19. Jahrhundert hielt […]

Weiterlesen

Waffeln – sooo lecker und gesund

Waffeln

Waffeln – mal dick und weich, mal dünn und knusprig, mal süßen oder herzhaften, bei frisch gebackenen Waffeln kann kaum jemand nein sagen. Schon allein der Duft, lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. In Schweden sind die Waffeln so bliebt, dass diese am 25. März ihren eigenen Ehrentag haben. Am Våffeldagen heißt man den Frühling traditionell mit jeder Menge […]

Weiterlesen

Kaiserschmarrn – Des Kaisers Schmarrn

Kaiserschmarrn

Der Kaiserschmarrn ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Über die Herkunft gibt es die verschiedensten Geschichten bzw. Gerüchte, aber alle haben eins gemeinsam: Kaiser Franz Josef (1830 – 1916) mochte den Kaiserschmarrn gerne. Eine Legende davon ist diese: Eine einfache Bauernfamilie erhielt unerwarteten Besuch vom Kaiser. Der Kaiser war nämlich bei der Jagd vom Weg abgekommen und vom schlechten […]

Weiterlesen

Topfenpalatschinken nach Wiener Art

Topfenpalatschinken

Bei der Palatschinke handelt es sich um einen besonders dünnen Pfann- oder Eierkuchen und ist auch ähnlich dem französischen Crêpe. Das Wort der süßen Speise leitet sich vermutlich vom lateinischen Begriff „placenta“ aus der Antike ab was soviel wie „Kuchen“ bedeutet. Im Rumänischen, welche die Tochtersprache vom Lateinischen ist, wurde aus „placenta“ das Wort „placinta“, von der ungarischen Bevölkerung in […]

Weiterlesen
1 2