Weiße Bohnen-Eintopf

Weiße Bohnen-Eintopf
Weiße Bohnen gehören zur Familie der Hülsenfrüchte (Leguminosen) und haben eine nierenartige bis ovale Form. Im Handel können sie getrocknet oder bereits vorgegart und konserviert in Büchsen oder Gläser gekauft werden. Schmackhafter sind natürlich die getrockneten, da diese noch ihr volles Aroma besitzen. Damit diese aber ihren typischen Geschmack entfalten können, sollte man sie vor ihrer Zubereitung in kaltem Wasser einige Stunden, am besten über Nacht einweichen.

Das Einweichwasser für die Zubereitung der weißen Bohnen weiter verwenden und nicht einfach weg gießen, da die Flüssigkeit sehr Nährstoffreich ist. Ebenfalls wird empfohlen ein langsames sowie schonendes Kochen der weißen Bohnen. Generell sind weiße Bohnen nur im gegarten Zustand genießbar.

Was steckt in weißen Bohnen drin?

Weiße Bohnen haben einen hohen Stärkegehalt und bringen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium und Phosphor mit. Der Ballaststoffgehalt ist so hoch, dass die Verdauung angeregt und der Cholesterinspiegel gesenkt wird. Weiße Bohnen zählen damit zu den gesunden Sattmachern.

Zubereitungstipps von weißen Bohnen:

Die Nährstoffreichen Hülsenfrüchte sind sehr lecker und werden in vielen Küchen zu schmackhaften Gerichten zubereitet. Am bekanntesten ist mit Sicherheit der Eintopf oder die deftige Suppe. In den südlichen Ländern werden die Bohnen gern als Antipasti oder Salat zu gebratenem oder gegrilltem Fisch- und Fleischgerichten serviert. Wenn Sie weiße Bohnen als Salat zubereiten, sollte der fertige Bohnen-Salat vor dem Servieren immer 2 – 3 Stunden durchziehen, damit die Bohnen den Geschmack der Marinade richtig aufnehmen. Weiße Bohnen sollten immer zum Schluss der Garzeit gesalzen werden, da sie sonst auch bei langer Garzeit nicht richtig weich werden.

Was tun gegen Blähungen?

Blähungen können vermindert werden, wenn Sie bei der Zubereitung Kümmel ins Gericht geben. Kümmel bewirkt, dass der in den weißen Bohnen enthaltene Dreifachzucker im Darm schneller abgebaut wird.

Lecker einfach, einfach lecker – Der Weiße Bohnen-Eintopf

Unser Rezept Weiße Bohnen-Eintopf ist in der Zubereitung sehr einfach, nur die Kochzeit der getrockneten Bohnen nimmt etwas Zeit in Anspruch. Natürlich fällt diese Arbeit weg, wenn man für die Zubereitung vorgegarte weiße Bohnen aus der Büchse verwendet.

Zutaten für 4 Personen: 250 g getrocknete weiße Bohnen, 100 g Frühstücksspeck (Bacon), 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl zum Anbraten, 500 g Kartoffeln roh, 2 Möhren, 2 – 3 Staudensellerie, 1 EL getrockneter Majoran, Brühwürfel für 1 Liter Flüssigkeit, Salz und Pfeffer zum Würzen, 1 EL Speisestärke zum Andicken (nach Bedarf), 3 – 4 EL Schlagsahne, Petersilie zum Bestreuen

Einfach lecker: Der Weiße Bohnen-EintopfZubereitung: Am Abend zuvor die getrockneten weißen Bohnen in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen nochmals durch ein Sieb abseihen, Flüssigkeit auffangen, beides in den Topf zurück geben und mit mindestens 3 mal so viel kaltem Wasser, ohne Zugabe von Salz, auffüllen und einmal gründlich aufkochen lassen. Anschließend die Bohnen bei weniger Hitze etwa 1 Stunde weich kochen lassen. Die fertig gegarten Bohnen abseihen, dabei das Kochwasser auffangen. Zwiebeln, Karotten und Kartoffeln schälen und würfelig schneiden. Den Staudensellerie nach Bedarf schälen, in schmale Streifen schneiden. Frühstücksspeck in kleine Stücke schnipseln. In einem großen Topf 1 EL Öl erhitzen und den Speck darin anbraten.

Die Zwiebelwürfel hinzu geben und goldgelb anschwitzen. Erneut 1 EL Öl in den Topf geben, das zerkleinerte Gemüse dazu geben und alles gut vermischen. Die Knoblauchzehen schälen und hinzu pressen. Majoran darüber streuen und mit 1 Liter vom Bohnen Kochwasser ablöschen. 1 – 2 Suppenwürfel mit zum Eintopf geben. Einmal aufkochen, anschließend bei geringer Temperatur ca. 15 – 18 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss die weißen Bohnen dazugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Zum eventuellen Andicken 1 EL Stärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und in den Bohneneintopf einrühren, abermals aufkochen lassen. Vor dem Servieren ein paar EL Schlagsahne unterrühren und zusammen mit Petersilie bestreuen.

Tipp: Nimmt man weiße Bohnen aus der Konserve, muss beachtet werden, dass 250 g getrocknete Bohnen etwa 700 g gekochte Bohnen ergeben. Als Einlage passt: beliebige Würstchen mild oder scharf, Fleisch oder Bratenreste vom Vortag oder Hackfleischbällchen. Man verknetet in einer Schüssel 250 – 400 g gemischtes Hackfleisch mit Salz und Pfeffer, formt kleine Bällchen daraus und brät diese in heißem Öl, unter mehrfachem Wenden etwa 6 Minuten. Oder man legt sie in den letzten 10 Minuten der Kochzeit, zum Durchgaren gleich in den Eintopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.