Gemüsebällchen – Gesunder Snack

Gemüsebällchen
Soll Ihr Gemüse einmal anders aussehen als geschnippelt und gebraten, versuchen Sie es mit herrlich leckeren Gemüsebällchen. Dieses Rezept beinhaltet die geballte Ladung Gemüse, da man buntes Gemüse im Teig verarbeitet, anschließend Kugeln (oder zumindest kugelähnliche Gebilde) formt. Die Konsistenz der Gemüsebällchen hat allerhöchste Fluffigkeits-Stufe und köstlich schmecken tun sie ja auch noch.

Trotz der relativ langen Zutatenliste, sind diese Gemüsebällchen überraschend einfach und obendrein eine nahrhaft pflanzliche Eiweißquelle. Die vegetarischen Bällchen sind mannigfaltig verwendbar zum Beispiel eignen sie sich gut als Beilage zu asiatischen Gerichten oder als Snack für zwischendurch. Probieren Sie sie aus und entdecken Sie eine neue Welt voller Geschmack!

Gemüsebällchen – einfach lecker, lecker einfach

Zutaten für etwa 14 Stück: 1 kleine Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 1 kleine Aubergine/Melanzani, 1 gelber Paprika, 1 Karotte, 2 Scheiben Toastbrot, 8 EL Kichererbsen Mehl, 6 EL Semmelbrösel, 4 EL Tomatenmark, 1 EL frischer (oder gefrorener/getrockneter) Oregano, 1 EL frischer (oder gefrorener/getrockneter) Majoran, 1 TL mildes Paprikapulver, etwas Salz und Chilipulver, Sauce nach Wahl (zum Beispiel: Kräuter- Rahm-Dip, Ketchup…)

Gemüsebällchen - Gesunder SnackZubereitung: Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Paprika waschen, putzen und fein würfeln. Karotte schälen und ebenfalls fein würfelig schneiden. Melanzani der Länge nach in dünne Scheiben schneiden, diese fein würfeln. Etwas Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Die Karottenwürfeln dazu geben und alles ca. 2 Minuten anschwitzen. Paprika dazu geben, 2 Minuten warten und dann die Melanzani 2 Minuten mit anschwitzen.

Eventuell noch etwas Olivenöl nachgeben. Deckel auf die Pfanne geben und das Gemüse schmoren, bis es weich ist. Wenn das Gemüse fertig gegart ist, Deckel abnehmen und das Gemüse etwas abkühlen lassen. Das Toastbrot wenn nötig entrinden und kurz in lauwarmen Wasser einweichen. Brot ausdrücken und mit den Fingern oder einer Gabel zerpflücken. Brot zusammen mit dem Kichererbsen Mehl und den Semmelbröseln zum Gemüse geben.

Das Tomatenmark zufügen. Oregano und Majoran abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Mit dem Paprikapulver zum Gemüse geben und alles gut vermischen. Mit etwas Salz und Chilipulver abschmecken. Mit den Händen kleine Bällchen formen, wenn der Teig zu klebrig ist etwas Mehl oder wenn zu fest etwas Wasser dazu geben. Soviel Olivenöl in den Topf gießen und erhitzen, dass die Gemüsebällchen bedeckt sind und diese dann goldbraun raus backen. Die Gemüsebällchen auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Sie können heiß oder kalt mit etwas Sauce serviert werden.

Kräuter-Rahm-Dip:

Zutaten: 1/2 Bund Dill, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Bund Schnittlauch, 4 Stiele Estragon, 2 TL Zitronensaft, 150 g saure Sahne, 150 g Creme fraiche, Salz und Pfeffer, evtl. Chilipulver

Zubereitung: Die Kräuter fein hacken, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Mit den anderen Zutaten sehr gut vermischen. Eher kräftig mit Salz, Pfeffer und nach Belieben Chilipulver abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.